Eine neue Studie der Cornell University legt nahe, dass das visuelle System von männlichen Fruchtfliegen eine bedeutende Rolle in ihrem sozialen Verhalten spielt und damit die bisherige Annahme herausfordert, dass dieses Verhalten hauptsächlich durch chemische Rezeptoren reguliert wird. Die Forschungsergebnisse könnten Einblicke in die Ursprünge von Unterschieden im menschlichen sozialen Verhalten liefern, wie sie bei Erkrankungen wie bipolarer Störung und Autismus beobachtet werden. Die Wissenschaftler entdeckten, dass durch eine Überaktivierung des visuellen Systems bei männlichen Fliegen die durch chemische Signale anderer Männchen erzeugte Hemmung aufgehoben wird, was zu einer Anziehung zwischen den Männchen führt. Durch Veränderungen der GABARAP/GABAA-Rezeptor-Signalgebung in den visuellen Rückkopplungsneuronen männlicher Fruchtfliegen beobachteten die Forscher Veränderungen in den sozialen Hemmungen der Fliegen. Die Gene, die die visuellen Neuronen der Fruchtfliege kontrollieren, ähneln denen, die im menschlichen Gehirn vorkommen. Ein verringertes GABA-Signal im menschlichen Gehirn wurde mit sozialem Rückzug, wie er bei Erkrankungen wie Autismus und Schizophrenie beobachtet wird, in Verbindung gebracht. Die Ergebnisse bieten einen potenziellen Weg, um weiter zu untersuchen, wie diese Proteine das soziale Verhalten im Säugetiergehirn regulieren und welche Rolle sie dabei in psychiatrischen Erkrankungen des Menschen spielen könnten.

Einführung

In dieser Studie, die von Forschern der Cornell University durchgeführt wurde, wird die Rolle des visuellen Systems bei den sozialen Verhaltensweisen männlicher Fruchtfliegen untersucht. Damit wird die herkömmliche Annahme in Frage gestellt, dass soziale Verhaltensweisen bei Fruchtfliegen hauptsächlich von chemischen Rezeptoren reguliert werden.

Verständnis der sozialen Verhaltensweisen von Fruchtfliegen

Frühere Forschungen deuten darauf hin, dass soziale Verhaltensweisen bei Fruchtfliegen hauptsächlich von chemischen Signalen reguliert werden, die von anderen Fliegen ausgesendet werden. Diese Studie legt jedoch nahe, dass das visuelle System männlicher Fruchtfliegen auch eine bedeutende Rolle bei ihren sozialen Interaktionen spielt.

Indem sie den Einfluss des visuellen Systems auf die sozialen Verhaltensweisen von Fruchtfliegen entdecken, hoffen die Forscher, Einblicke in die Ursprünge von Unterschieden in menschlichen sozialen Verhaltensweisen zu gewinnen, die unter Bedingungen wie bipolaren Störungen und Autismus beobachtet werden.

Die Rolle der Aktivierung des visuellen Systems

Die Forscher fanden heraus, dass durch eine Überaktivierung des visuellen Systems bei männlichen Fruchtfliegen die durch chemische Signale von anderen Männchen erzeugte Hemmung überwunden wird.

Diese Überwindung führt zu einer Anziehung zwischen männlichen Fruchtfliegen und zeigt somit, dass das visuelle System eine bedeutende Rolle bei der Bestimmung ihrer sozialen Präferenzen spielt.

Veränderung der GABARAP/GABAA-Rezeptorsignalisierung

Die Forscher erforschten auch die Auswirkungen der Veränderung der GABARAP/GABAA-Rezeptorsignalisierung in den visuellen Rückkopplungsneuronen männlicher Fruchtfliegen.

Durch diese Experimente beobachteten sie Veränderungen in den sozialen Hemmungen der Fliegen, was weitere Beweise für die Beteiligung des visuellen Systems bei der Regulierung der sozialen Verhaltensweisen liefert.

Auswirkungen auf menschliche soziale Verhaltensweisen

Die Gene, die die visuellen Neuronen bei Fruchtfliegen kontrollieren, sind ähnlich denen, die im menschlichen Gehirn gefunden werden. Diese Ähnlichkeit legt nahe, dass das Verständnis der Rolle des visuellen Systems bei den sozialen Verhaltensweisen von Fruchtfliegen Auswirkungen auf das Verständnis von menschlichen sozialen Verhaltensweisen haben könnte.

Studien haben gezeigt, dass eine verringerte GABA-Signalisierung im menschlichen Gehirn mit den sozialen Rückzugsmerkmalen verbunden ist, die bei Erkrankungen wie Autismus und Schizophrenie beobachtet werden.

Zukünftige Forschung und Implikationen

Die Ergebnisse dieser Studie bieten einen potenziellen Ansatz für weitere Untersuchungen, wie diese Proteine die sozialen Verhaltensweisen im Säugetiergehirn regulieren.

Das Verständnis der Mechanismen hinter den sozialen Verhaltensweisen von Fruchtfliegen kann wertvolle Erkenntnisse für die Entwicklung von Behandlungsmöglichkeiten für psychiatrische Erkrankungen beim Menschen liefern.

Potentielle Rolle bei psychiatrischen Erkrankungen beim Menschen

Die Studie legt nahe, dass die Beteiligung des visuellen Systems bei den sozialen Verhaltensweisen von Fruchtfliegen Auswirkungen auf psychiatrische Erkrankungen beim Menschen haben könnte.

Weitere Forschungen könnten die potentielle Rolle dieser Proteine bei der Regulierung der sozialen Verhaltensweisen beim Menschen und deren Zusammenhang mit Erkrankungen wie Autismus und Schizophrenie untersuchen.

Fazit

Die von Forschern der Cornell University durchgeführte Studie betont die bedeutende Rolle des visuellen Systems bei den sozialen Verhaltensweisen männlicher Fruchtfliegen.

Indem sie die Annahme in Frage stellt, dass soziale Verhaltensweisen hauptsächlich durch chemische Rezeptoren reguliert werden, eröffnet diese Forschung neue Wege, um die Ursprünge menschlicher sozialer Verhaltensweisen und deren potenziellen Zusammenhang mit psychiatrischen Erkrankungen zu verstehen.

Quelle

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You May Also Like

Von der Verbrennung angetriebener insektengroßer Roboter: Ein Durchbruch in der Robotik

Forscher der Cornell University haben einen robotischen Insekt entwickelt, der durch Verbrennung…

Die Rolle des Retinsäurerezeptors Alpha (RARα) bei der T-Zell-Aktivierung und Immunantwort

Eine neue Studie, veröffentlicht im Journal Immunity, zeigt, dass der nukleare Rezeptor…

Testen von passiven Kühlsystemen mit solarbetriebenen Kammern

Forscher der Washington State University haben eine 60 Quadratmeter große Kammer entwickelt,…

Effizienzsteigerung der Wasserstoffproduktion mit Platin-Nanokatalysator

Die Anzahl der registrierten mit Wasserstoff betriebenen Fahrzeuge in Südkorea ist im…