Alleine sein und Einsamkeit sind nach einer Studie von Forschern der University of Arizona zwei unterschiedliche Konzepte, die nicht eng miteinander korreliert sind. Die Studie ergab, dass Menschen sich erst einsam fühlen, wenn sie mehr als 75% ihrer Zeit alleine verbringen. Besonders bei älteren Erwachsenen besteht eine starke Verbindung zwischen der Zeit, die alleine verbracht wird, und dem Gefühl der Einsamkeit. Dies könnte daran liegen, dass mit dem Alter das soziale Netzwerk schrumpft und die Fähigkeit, Zeit mit anderen zu verbringen, abnimmt. Zur Messung der allein verbrachten Zeit wurde die “Electronically Activated Recorder” (EAR) verwendet, eine Smartphone-App, die alle 12 Minuten Geräusche aufzeichnet, die die Teilnehmer machen. Die Forscher fanden heraus, dass die Teilnehmer 66% ihrer Zeit alleine verbrachten und diejenigen, die mehr als 75% ihrer Zeit alleine waren, sich am einsamsten fühlten. Bei jüngeren Menschen unterscheiden sich Alleinsein und Einsamkeit, da sie sich in einer Menschenmenge einsam fühlen können oder sich nicht einsam fühlen, wenn sie alleine sind. Bei älteren Menschen hingegen sind Einsamkeit und Alleinsein eng miteinander verbunden, was darauf hindeutet, dass soziale Aktivitäten und das Zusammensein mit anderen Gefühle der Einsamkeit bekämpfen können. An der Studie nahmen über 400 Teilnehmer teil, und es wurden Archivdaten aus den letzten 20 Jahren verwendet. Die Forscher arbeiten nun daran, eine App namens SocialBit zu entwickeln, die mit einer Smartwatch soziale Aktivitäten effizienter messen soll.

Der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein

In einer Studie der University of Arizona wurde festgestellt, dass Einsamkeit und Alleinsein zwei verschiedene Konzepte sind, die nicht eng miteinander zusammenhängen. Während Alleinsein sich auf die Zeit bezieht, die alleine verbracht wird, bezieht sich Einsamkeit auf das subjektive Gefühl der sozialen Isolation und des Mangels an bedeutungsvollen Verbindungen zu anderen Menschen.

Zusammenfassung:

In diesem Abschnitt wird der Unterschied zwischen Einsamkeit und Alleinsein erläutert, wobei betont wird, dass Einsamkeit ein subjektives Gefühl ist, während Alleinsein auf die physische Einsamkeit verweist.

Der Zusammenhang zwischen Alleinsein und Einsamkeit

Die Studie ergab, dass Menschen normalerweise erst dann Einsamkeit empfinden, wenn sie mehr als 75% der Zeit alleine verbringen. Dies legt nahe, dass es einen Schwellenwert gibt, ab dem lang anhaltendes Alleinsein zu Gefühlen von Einsamkeit beiträgt.

Zusammenfassung:

In diesem Abschnitt wird auf den Zusammenhang zwischen Alleinsein und Gefühlen von Einsamkeit eingegangen. Es wird erklärt, dass das Verbringen einer erheblichen Zeit alleine zu erhöhtem Einsamkeitsgefühl führen kann.

Die Auswirkung des Alters auf Einsamkeit und Alleinsein

Die Studie ergab, dass es eine starke Verbindung zwischen Alleinsein und dem Gefühl von Einsamkeit bei älteren Erwachsenen gibt. Mit zunehmendem Alter schrumpfen die sozialen Netzwerke von Menschen und ihre Möglichkeiten, Zeit mit anderen zu verbringen, nehmen ab. Dies könnte erklären, warum ältere Menschen eher Einsamkeit empfinden, wenn sie alleine sind.

Zusammenfassung:

Dieser Abschnitt konzentriert sich darauf, wie das Alter die Beziehung zwischen Einsamkeit und Alleinsein beeinflusst. Es wird erläutert, warum ältere Erwachsene anfälliger für Einsamkeitsgefühle sein können, wenn sie alleine sind, aufgrund von Faktoren wie geringerer sozialer Interaktion.

Die Rolle der Sozialisierung im Kampf gegen Einsamkeit

Die Studie betonte, dass soziales Miteinander und das Zusammensein mit anderen helfen können, das Gefühl der Einsamkeit zu bekämpfen. Sie unterstrich die Bedeutung der Aufrechterhaltung sozialer Verbindungen, insbesondere für ältere Menschen, um Einsamkeit zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden zu fördern.

Zusammenfassung:

In diesem Abschnitt wird die Bedeutung der Sozialisierung zur Verminderung von Einsamkeitsgefühlen diskutiert. Es wird betont, wie wichtig es ist, soziale Verbindungen aufrechtzuerhalten und sich an sozialen Aktivitäten zu beteiligen, um Einsamkeit zu bekämpfen, insbesondere bei älteren Menschen.

Verständnis der Methodik der Studie

Die Studie verwendete eine Smartphone-App namens Electronically Activated Recorder (EAR), um die Zeit zu messen, die die Teilnehmer alleine verbrachten. Diese App nahm alle 12 Minuten von den Teilnehmern gemachte Geräusche auf, was eine genaue Messung des Alleinseins ermöglichte.

Zusammenfassung:

Dieser Abschnitt bietet Einblicke in die in der Studie angewandte Methodik und konzentriert sich insbesondere auf die Verwendung des Electronically Activated Recorder (EAR) als Instrument zur Messung des Alleinseins. Es wird erläutert, wie die App die Geräusche der Teilnehmer aufzeichnete, um die verbrachte Zeit alleine zu bestimmen.

Der Umfang und die Ergebnisse der Studie

An der Studie nahmen über 400 Teilnehmer teil und es wurden über einen Zeitraum von 20 Jahren Archivdaten analysiert. Die Forscher stellten fest, dass die Teilnehmer durchschnittlich 66% ihrer Zeit alleine verbrachten und diejenigen, die mehr als 75% ihrer Zeit alleine verbrachten, die höchsten Ebenen der Einsamkeit angaben.

Zusammenfassung:

Dieser Abschnitt bietet einen Überblick über den Umfang und die Ergebnisse der Studie. Es wird die Anzahl der Teilnehmer, die Dauer der Datenerhebung und die wichtigste Erkenntnis hervorgehoben, dass Personen, die die meiste Zeit alleine verbrachten, verstärkte Einsamkeitsgefühle hatten.

Laufende Forschung und zukünftige Innovationen

Aufbauend auf den Ergebnissen dieser Studie arbeiten die Forscher nun an der Entwicklung einer App namens SocialBit. Diese App zielt darauf ab, die soziale Aktivität anhand einer Smartwatch zu messen und so eine effizientere und bequemere Möglichkeit zur Messung des Alleinseins und seiner Auswirkung auf die Einsamkeit zu bieten.

Zusammenfassung:

In diesem Abschnitt wird auf die laufende Forschung und zukünftige Innovationen aufgrund der Studie eingegangen. Es wird sich auf die Entwicklung der SocialBit-App konzentriert und darauf, wie sie die Messung des Alleinseins und dessen Beziehung zur Einsamkeit verbessern soll.

Schlussfolgerung

Die von Forschern der University of Arizona durchgeführte Studie bietet wertvolle Einblicke in die Unterscheidung zwischen Einsamkeit und Alleinsein sowie ihre Korrelation. Sie unterstreicht die Bedeutung der Aufrechterhaltung sozialer Verbindungen und der Teilnahme an sozialen Aktivitäten zur Bekämpfung von Einsamkeitsgefühlen, insbesondere bei älteren Erwachsenen.

Zusammenfassung:

Dieser Abschnitt dient als kurze Schlussfolgerung und fasst die wichtigsten Punkte zusammen, die im Artikel diskutiert wurden, und unterstreicht die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen

Ein potenzieller Wirkstoffkandidat zur Behandlung der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS)

Forscher der Universität Helsinki haben einen potenziellen Wirkstoff entdeckt, der zur Behandlung…

Von der Verbrennung angetriebener insektengroßer Roboter: Ein Durchbruch in der Robotik

Forscher der Cornell University haben einen robotischen Insekt entwickelt, der durch Verbrennung…

Die Rolle des Retinsäurerezeptors Alpha (RARα) bei der T-Zell-Aktivierung und Immunantwort

Eine neue Studie, veröffentlicht im Journal Immunity, zeigt, dass der nukleare Rezeptor…

Testen von passiven Kühlsystemen mit solarbetriebenen Kammern

Forscher der Washington State University haben eine 60 Quadratmeter große Kammer entwickelt,…