Forscher der Penn State University haben einen Weg gefunden, gesättigte Fette, Zucker und Salz in beliebten amerikanischen Lebensmitteln zu reduzieren, ohne den Geschmack zu beeinträchtigen. Dabei griffen sie auf eine Datenbank des Centers for Disease Control and Prevention zurück und identifizierten zehn Lebensmittel, die besonders reich an Natrium, Zucker und gesättigten Fetten sind – darunter Hackbraten, Macaroni and Cheese und Brownies. Die Forscher entwickelten jeweils drei Versionen jedes Rezepts: das Original, eine gesündere Variante und eine Variante mit zusätzlichen Kräutern und Gewürzen. In Blindverkostungen bevorzugten die Teilnehmer die geschmacksverstärkten Versionen der Brownies und Hähnchen in Sahnesauce gegenüber den Originalen. Bei fünf Gerichten gefiel den Teilnehmern die gesündere Variante genauso gut wie das Original. Bei drei Gerichten gefiel ihnen die gesündere Variante weniger gut. Modellrechnungen ergaben, dass eine 25%ige Umstellung auf die gesünderen Versionen zu einer täglichen Reduktion von etwa 3% gesättigtem Fett und Salz führen könnte, wenn alle Verbraucher mitmachen würden sogar zu einer Reduktion von 11,5%. Geringere Reduzierungen wurden bei Zucker festgestellt. Die Ergebnisse lassen vermuten, dass diese Rezeptänderungen einen signifikanten Einfluss auf die Gesundheit der Menschen haben könnten und weiter erforscht und umgesetzt werden sollten. Die Studie wurde vom McCormick Science Institute unterstützt.

Einführung

Überblick über die von Forschern der Penn State University durchgeführte Studie zur Reduzierung von gesättigten Fettsäuren, Zucker und Salz in beliebten amerikanischen Lebensmitteln, während der Geschmack beibehalten wird. Erwähnung der Verwendung einer Datenbank der Centers for Disease Control and Prevention, um Lebensmittel mit hohem Natrium-, Zucker- und gesättigten Fettsäuregehalt zu identifizieren.

Methodik

Erklärung der drei Versionen jedes erstellten Rezepts: die Originalversion, eine ernährungsphysiologisch verbesserte Version und eine Version mit hinzugefügten Kräutern und Gewürzen. Erwähnung, dass Blindverkostungen durchgeführt wurden, um den Geschmack der verschiedenen Versionen zu vergleichen.

Ergebnisse der Studie

Zusammenfassung der Vorlieben der Teilnehmer in den Geschmackstests. Erwähnung, dass für bestimmte Gerichte die geschmacksverstärkten Versionen den Originalen vorgezogen wurden. Hervorhebung, dass die gesünderen Versionen von fünf Gerichten genauso gut ankamen wie die Originale, während sie bei drei Gerichten weniger gemocht wurden.

Modellierung der Auswirkungen

Erklärung der Schätzung der Forscher, wie viel gesättigte Fettsäuren und Salz täglich eingespart werden könnten, basierend auf verschiedenen Ebenen der Verbraucherakzeptanz der gesünderen Versionen der Rezepte. Erwähnung der geschätzten Reduktion von etwa 3% bei gesättigten Fettsäuren und Salz, wenn 25% der Verbraucher umsteigen, und einer Reduktion von 11,5%, wenn 100% der Verbraucher umsteigen. Anmerkung, dass geringere Reduktionen bei zugesetztem Zucker beobachtet wurden.

Bedeutung der Ergebnisse

Diskussion der potenziellen Auswirkungen, die diese Rezeptmodifikationen auf die Gesundheit der Menschen haben können. Betonung der Bedeutung der weiteren Erforschung und Umsetzung dieser Modifikationen zur Verbesserung der öffentlichen Gesundheit. Erwähnung der Unterstützung, die diese Studie vom McCormick Science Institute erhalten hat.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

You May Also Like

Machine-Learning-Ansatz zur Berechnung von Übergangszuständen in chemischen Reaktionen

Forscher vom MIT haben eine maschinelle Lernmethode entwickelt, um Übergangszustände in chemischen…

Ein potenzieller Wirkstoffkandidat zur Behandlung der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS)

Forscher der Universität Helsinki haben einen potenziellen Wirkstoff entdeckt, der zur Behandlung…

Von der Verbrennung angetriebener insektengroßer Roboter: Ein Durchbruch in der Robotik

Forscher der Cornell University haben einen robotischen Insekt entwickelt, der durch Verbrennung…

Die Rolle des Retinsäurerezeptors Alpha (RARα) bei der T-Zell-Aktivierung und Immunantwort

Eine neue Studie, veröffentlicht im Journal Immunity, zeigt, dass der nukleare Rezeptor…